Luxmeter
Lichtmessung bei LED-Lampen

Es gibt zwei Wege um mit LEDs weißes Licht zu erzeugen. 'Echte' dreifarbige LEDs enthalten drei Kerne, die jeweils eine der drei Wellenlängen für Rot, Grün und Blau emittiert. Zumeist ist der Wellenlängenbereich jeder Farbe um die 10nm. Daneben gibt es LEDs mit einem blauen Kern, bei denen Rot und Grün über Fluoreszenz erzeugt werden. Hier ist das Wellenlängenband größer.
Je nach Typ der LED liefern Luxmeter deutlich abweichende Werte. Für 3-Kern LEDs sind Abweichungen von 20-30% anzunehmen, da die Sensoren, z.B. die Photodiode PBW21, über den gesamten Bereich des vom Auge aufnehmbaren Lichts integrieren. Für die Fluoreszenz-LEDs sind die Messfehler deutlich kleiner.

Die Lumenangaben von SUPERLED sind mit einer Ulbricht-Kugel und einem Spektrometer bestimmt worden. Für die CORN54 sind das 750 Lumen, also etwas mehr als für eine 60 Watt Glühbirne. Der Wert des Luxmeters ist aber für die CORN54 deutlich geringer. Um einen Vergleich zu ermöglichen wurden beide Messungen mit einer Bildverarbeitungskamera dokumentiert. Die Kamera ist über GigE angeschlossen und alle Automatiken, Weißabgleich und Verstärkung, wurden abgeschaltet. Alle Aufnahmen sind mit einer Belichtungszeit von 10ms erstellt worden. Verwendet wurde eine Schreibtischlampe eines namhaften schwedischen Möbelhauses, die Unterkante des Lampenschirms war 465mm über der Schreibtischoberfläche.
Als Ergänzung wurde noch eine 42Watt XQ Halogenlampe von Osram und eine no-name Energiesparlampe mit 15 Watt vermessen.

Das folgende Bild zeigt die Szene beleuchtet mit einer klaren 60 Watt Glühlampe und mit der CORN54 kaltweiß.

the image can not be displayed

Die Unterschiede in der Farbwiedergabe sind auf den manuellen Weißabgleich der Kamera zurückzuführen. Die Helligkeit aber nicht. Trotz der geringeren Werte im rechten Bildteil für die CORN54, zeigt das Luxmeter einen kleineren Wert an. Die Differenz stimmt aber ungefähr mit den 20-30% Abweichung überein, die Hersteller von Luxmetern als Fehler bei der Vermessung von LED-Lampen angeben.

Dieselbe Szene mit einer MB-88 warmweiß beleuchtet, angegeben mit 350 Lumen.

the image can not be displayed

Die Farben entsprechen denen in der Aufnahme mit der 60 Watt Glühbirne. Die Helligkeit beträgt weniger als die Hälfte, was die Lumenangabe vermuten lies.
Auch bei Energiesparlampen liefert das Luxmeter kleinere Werte.

the image can not be displayed

Bei der Halogenlampe XQ42 ist der Lumenwert sogar größer als der der Glühbirne, das Bild aber geringfügig dunkler. Allerdings liefert die XQ42 mehrere Spots, sodass der Vergleich schwierig ist.

the image can not be displayed

Die Lumenwerte von SUPERLED sind mit einem Spektrometer gemessen und nicht mit einem Luxmeter reproduzierbar. Als Vergleich zu Glühbirnen und zu anderen LED-Lampen reichen die Werte aus, auch wenn sie eher konservativ angegeben werden.